Nachhaltigkeit

Ethisch Wirtschaften

Die MVG ist ein Wirtschaftsunternehmen mit einer ethisch motivierten Zielsetzung. Soziale, ökonomische und ökologische Nachhaltigkeit sind drei untrennbare Aspekte unseres Wesens und unserer Geschäftstätigkeit.

Nachhaltigkeit ist einer unserer vier zentralen Unternehmenswerte. Unsere Vision ist es, unseren Weg in immer nachhaltigerer Form fortzusetzen. 

Das bedeutet für, dass wir uns nicht auf Erreichtem ausruhen, sondern dass wir unsere Anstrengungen, noch nachhaltiger zu werden, immer weiter fortsetzen.

Als kleines Mittelstands-Unternehmen mit begrenzten Ressourcen investieren wir Zeit und Geld am liebsten in die Umsetzung weiterer konkreter Nachhaltigkeitsmaßnahmen. Wir betreiben derzeit noch kein institutionalisiertes Nachhaltigkeitsreporting. Wir glauben, dass unsere Ressourcen derzeit sinnvoller im weiteren aktiven Vorantreiben unserer Nachhaltigkeits-Bilanz investiert sind.

Selbstverständlich halten wir Accountability – das Ablegen von Rechenschaft – für ein hohes Gut, und mittelfristig ist auch die Einführung eines Reportings geplant.

Bis es soweit ist, möchten wir Ihnen an dieser Stelle jedoch schon mal einen Einblick darin geben, was wir unter gelebter Nachhaltigkeit verstehen. Machen Sie sich selbst ein Bild ...

Sozial handeln

Für uns bedeutet das Thema Nachhaltigkeit die untrennbare Verbindung von ökologischen, wirtschaftlichen und sozialen Faktoren. Hier möchten wir anhand einiger Beispiele einen Eindruck davon vermitteln, was für uns soziale Aspekte von Nachhaltigkeit unter anderem bedeuten: 

  • Alle unsere Publikationen, unsere Auftragspublikationen sowie andere Titel und Produkte für unser Versandhandelsprogramm drehen sich inhaltlich um Themen wie Eine Welt, Entwicklungsarbeit, Fair Trade etc. oder sind nachhaltige Produkte (z.B. Fair-Trade-Lebensmittel). Hiermit leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Informationsverbreitung, zum Verständnis komplexer globaler Themen und fördern aktiv alternative und auf Fairness basierende Handelsstrukturen.
  • So verlegen wir zum Beispiel seit 2006 die Kinderbuchreihe rund um "Emmas Schokoladen", die Themen rund um Fair Trade (Emmas Schokoladen,), faire Textilproduktion (Emmas Fair FashionShow) und Chancengleichheit kindgerecht und spannend vermitteln. Der Autor wurde für die Reihe 2014 mit dem Schweizer Nachhaltigkeitspreis prix eco swisscanto in der Kategorie "Generation Zukunft" ausgezeichnet.
  • Neben unserem langjährigen Leitbild haben wir in den vergangenen Jahren unsere Vision, die Unternehmenswerte und die Ziele des Unternehmens neu formuliert und visualisiert. Durch Kommunikation nach außen möchten wir unseren Anspruchsgruppen und anderen Interessenten ein deutlicheres Bild davon vermitteln, wer wir sind und wie sehr uns das Thema Nachhaltigkeit tatsächlich umtreibt. Unseren Mitarbeiter/innen möchten wir hierdurch eine noch stärkere Orientierung geben und vermitteln, dass wir es ernst meinen mit unserer ethischen Ausrichtung. 
  • In 2015 haben wir gemeinsam mit unserem Betriebsrat einen verbindlichen Verhaltenskodex sowie verbindliche Führungsgrundsätze verabschiedet, die nach innen klare Orientierung geben und nach außen nachvollziehbar zeigen, wer wir sind und worauf wir im gegenseitigen Miteinander Wert legen.
  • Informationen zu unserem Engagement als Arbeitgeber und Ausbildungsbetrieb finden Sie hier
  • Wir haben im April 2015 die Charta der Vielfalt unterzeichnet. Unsere Führungspositionen sind derzeit 50/50 weiblich/männlich besetzt. Seit 2013 ist die Anzahl an Mitarbeiter/innen mit Migrationshintergrund auf 19% gestiegen. Ebenfalls in 2015 wurden bauliche Maßnahmen durchgeführt, die nun den barrierefreien Zugang zu unserem Verwaltungsgebäude ermöglichen.
  • Eine verbindliche Lieferantenverpflichtung zur Sicherstellung menschenwürdiger und geltendes Recht achtender Arbeitsbedingungen ist fester Bestandteil unserer Dienstleistungs-AGB. Unsere Einkaufsrichtlinien sind darauf ausgelegt, soziale und ökologische Aspekte in jeder Einkaufsentscheidung den gleichen Stellenwert einzuräumen wie wirtschaftlichen Aspekten.
  • Wir betreiben unser Callcenter Inhouse – zum einen, um die qualitativ hochwertige Beratung für unsere Kunden sicherzustellen; zum anderen haben wir nur so selbst vollständig die Kontrolle über Arbeitsbedingungen, Belastung und Entlohnung etc. unserer Callcenter-Mitarbeiter/innen.
  • Seit einigen Jahren sind wir durch den Deutschen Direktmarketingverband (DDV) für die Bereiche Datenverarbeitung und Lettershop freiwillig datenschutzzertifiziert.
  • Wir verkaufen aus Prinzip unsere Kundenadressen nicht an andere Werbetreibende weiter. Wir sind davon überzeugt, dass dies dem Wunsch unserer Kunden entspricht. Diesen Wunsch respektieren wir.
  • Wir unterstützen regelmäßig Kindergärten, Schulen, Heime und ähnliche Einrichtungen mit Sachspenden sowie die Aachener Tafel mit Lebensmittelspenden.
  • Im Jahr 2012 haben wir beim Fair-Trade-Award im Bereich Handel den dritten Platz belegt. Ebenfalls in 2012 wurden wir aufgrund eines Audits in die Gilde "Ethics in Business" aufgenommen. Das Re-Audit im Jahr 2015 war ebenfalls erfolgreich.
  • Im Jahr 2013 wurden wir für den CSR-Preis der Bundesregierung nominiert und sind dem UPJ-Netzwerk für Corporate Citizenship und CSR beigetreten, um uns mit anderen Unternehmen sowie Mittler-Organisationen zu den vielfältigen Themen rund um CSR und Nachhaltigkeit auszutauschen.
  • In der Flüchtlingshilfe engagieren wir uns durch Praktikumsplätze im Bereich Lager & Logistik.

Umwelt schonen

Der Umwelt- und Klimaschutz liegt uns besonders am Herzen. Als Produktionsagentur und Versandunternehmen fühlen wir uns besonders in der Verantwortung, in unserem Kerngeschäft eine möglichst gute Umweltbilanz zu erreichen. Aber auch im alltäglichen Betriebsleben gibt es viele Möglichkeiten, unserer Umwelt etwas Gutes zu tun. Nicht jede Energie sparende Glühbirne ist erwähnenswert, von einigen größeren Maßnahmen, die wir bereits umsetzen konnten, möchten wir aber gerne erzählen.

 

 

Die MVG arbeitet klimaneutral.

Im August 2016 hat die MVG erstmalig eine Klimabilanz erstellt, damals für das Jahr 2015. Das bedeutet, dass bereits für 2015 alle CO2-Emissionen, die durch unsere Geschäftstätigkeit ausgestoßen wurden und sich nicht vermeiden ließen, berechnet und über Klimaschutzprojekte ausgeglichen wurden. Dazu wurde zunächst unser CO2-Fußabdruck bzw. unsere Treibhausgasbilanz erstellt. Durch die Investition in international anerkannte Klimaschutzprojekte konnten so die unvermeidbaren CO2-Emissionen ausgeglichen und das Unternehmen klimaneutral werden. Noch wichtiger jedoch: Wir konnten durch diesen Prozess die größten Emissionstreiber und Reduktionspotentiale identifizieren und uns daran machen, unsere Emissionen weiter zu reduzieren.

 

Download Klimabilanz MVG 2015

Im August 2017 haben wir unsere zweite Klimabilanz erstellt, diesmal für das Jahr 2016. Wie der Vergleich der beiden Bilanzen zeigt, konnten wir unseren CO2-Ausstoß im Vergleich zu 2015 um 2,4% verringern.

 Download Klima-Bilanz MVG 2016

 

Download Urkunde Klima-Bilanz MVG 2016

Dieser Erfolg spornt uns dazu an, unsere Emissionen weiter zu reduzieren. Die Emissionen, die wir nicht vermeiden können, gleichen wir über ein Projekt nach Gold-Standard CERs aus.

Als Versandunternehmen und –Dienstleister leisten wir außerdem unseren Beitrag zum Umweltschutz in drei Bereichen unserer Kerntätigkeiten: Wir versenden alle unsere eigenen Brief- und Warensendungen ins In- und Ausland klimaneutral. Alle unsere Versand-Kataloge und MVG-Publikationen lassen wir klimaneutral produzieren. Wir drucken auf Papier aus vorbildlich bewirtschafteten, zertifizierten Wäldern oder Recyclingpapier.

 

GoGreen: Klimaneutraler Paket- und Briefversand

Alle Brief-, Paket- und Warensendungen, die wir in eigenem Namen versenden, verschicken wir klimaneutral mit der Deutschen Post bzw. DHL. Auch einen Großteil unserer Kunden konnten wir bereits für den Versand mit GoGreen begeistern.

Klimaneutraler Versand bedeutet, dass alle CO2-Emissionen, die auf dem Versandweg entstehen, durch konkrete Umweltschutz-Maßnahmen ausgeglichen werden. Gegen einen kleinen Aufpreis pro Sendung werden durch ein ISO-zertifiziertes Verfahren die CO2- Emissionen, deren Vermeidung nicht möglich oder wirtschaftlich unverhältnismäßig ist, ausgeglichen. Beispiele für Projekte, die zum Ausgleich dienen, sind Wiederaufforstungs-Projekte in Mittelamerika oder eine Biogasanlage in Gundorf/Deutschland, bei der aus Methan Strom und Wärme gewonnen werden.

Der Ausgleich erfolgt, indem zunächst die genaue Menge an CO2 ermittelt wird, die dann durch diese oder ähnliche Projekte entweder eingespart oder der Atmosphäre wieder entzogen wird. Die Ermittlung der CO2-Werte und deren Ausgleich übernehmen DHL bzw. die Deutsche Post nach den Grundsätzen des Kyoto-Protokolls. Dieser Treibhausgas-Ausgleich wird jährlich von einer unabhängigen Prüfgesellschaft nach dem Greenhouse Gas Protocol for Products überprüft.

Für unsere Aktivität im Bereich GoGreen wurden wir bereits mehrfach von der Deutschen Post ausgezeichnet!

 

   

Klimaneutrale Herstellung

Klimaneutralität bezeichnet den Ausgleich von entstandenen Emissionen, also die Neutralisierung  durch die Einsparung der gleichen Emissions-Menge an anderer Stelle. Der Ausgleich erfolgt, indem sogenannte Emissionsminderungs-Zertifikate angekauft und gelöscht bzw. stillgelegt werden. Die Zertifikate stammen aus kontrollierten Klimaschutz-Projekten, zum Beispiel einer Windkraftanlage in Indien.

Unsere Kataloge und Werbemaßnahmen sowie unsere anderen hauseigenen MVG-Publikationen werden klimaneutral gedruckt. Grundlage für die Klimaneutralität eines Druckproduktes ist eine detaillierte Emissions-Bilanz. Dabei werden sowohl die herstellungsseitigen Emissionen (u.a. Energieverbrauch, Druckplatten, Verwaltung) als auch die individuellen Eigenschaften des Druckerzeugnisses (Auflage, Farbe, Papier) mit einbezogen. Nach dieser umfassenden Berechnung der CO2-Emissionen werden diese durch Investitionen in anerkannte Klimaschutzprojekte ausgeglichen.

Auch für die klimaneutrale Produktion konnten wir bereits viele unserer Kunden gewinnen – wir arbeiten täglich daran, dass es noch mehr werden.

NatureOfficeClimate PartnerKlima KollekteBVMD

 

Papier aus vorbildlich bewirtschafteten Wäldern / Recyclingpapier

Das Papier, das wir in unseren Werbemaßnahmen und hauseigenen MVG-Publikationen, aber auch für den Druck von Rechnungen und Lieferscheinen verwenden, stammt entweder aus vorbildlich bewirtschafteten, zertifizierten Wäldern oder ist Recyclingpapier.

Auch unser Office-Papier ist durchweg umweltfreundlich – wir haben sowohl Recyclingpapier als auch Papier aus vorbildlich bewirtschafteten, zertifizierten Wäldern (z.B. PEFC-Papiere) im Einsatz. Anfang 2017 werden wir unser Officepapier auf Sorten umstellen, das neben der verantwortlichen Nutzung von Ressourcen zusätzlich zu 100% klimaneutral ist.

Auch viele unserer Kunden setzen für Ihre Produktionen Recycling-Papiere oder Papiere aus vorbildlich bewirtschafteten, zertifizierten Wäldern ein und tragen somit tagtäglich zum Schutz unser aller Umwelt bei.

 

Energieeffizienzmaßnahmen

Unser Strom ist seit 2012 zu 100% Ökostrom. Im Vergleich zu 2008 konnten wir durch Energieeffizienzmaßnahmen unseren Stromverbrauch um ca. 17% senken. Unseren Gasverbrauch haben wir im gleichen Zeitraum um 47%, den Ölverbrauch um 62% gesenkt.

Auf diesen Einsparungen haben wir uns allerdings nicht ausgeruht, so dass wir seit 2012 unseren Stromverbrauch jedes Jahr konsequent weiter gesenkt haben. Die größte Stromersparnis in diesem Zeitraum ist uns im Jahr 2016 gelungen: In 2016 haben wir gut 18 % weniger Strom verbraucht als noch im Jahr 2015. Solche Erfolge spornen uns an, uns noch weiter zu verbessern.

Jobticket und Fahrradfreundlicher Arbeitgeber

Die MVG bietet ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein durch das Unternehmen subventioniertes Job-Ticket für den ÖPNV an, um die umweltfreundliche Anreise mit dem öffentlichen Nahverkehr zu unterstützen und zu fördern. Seit Februar 2015 gehören wir offiziell zum Kreis der fahrradfreundlichen Arbeitgeber Aachens.



 

Bahn und Cambio

Wenn eine(r) eine Reise tut – sollte das möglichst umweltfreundlich geschehen. Wann immer möglich, fahren wir bei unseren geschäftlichen Reisen mit der Bahn, dem immer noch umweltfreundlichsten Verkehrsmittel. Wenn es einmal gar nicht anders geht, weil Zielorte schlecht angebunden sind oder es viel zu transportieren gibt, nutzen wir den Carsharing-Service "Cambio".

Nutzt ein MVG-Mitarbeiter/eine MVG-Mitarbeiterin seine/ihre private Bahncard für Geschäftsreisen, wird diese Bahncard von der MVG bezuschusst.

 

Unsere Firmenwagen - klimaneutral

Wir haben vor einigen Jahren unseren immer schon kleinen Fuhrpark verkleinert und haben nur noch zwei Firmenfahrzeuge in Betrieb. Aufgrund unserer vielfältigen Transport- und Kurierfahrten lässt sich dies leider nicht vermeiden. Wir stellen jedoch die gefahrenen Kilometer seit einigen Jahren über den Service von Arktik klimaneutral. Ab 2017 werden wir diese Emissionen im Rahmen unserer Klima-Bilanz ebenfalls über Climate Partner kompensieren.

 

Logo arktik

Damit aber noch lange nicht genug…

…, denn es gibt immer noch viel zu tun, und deshalb arbeiten wir kontinuierlich daran, unsere Umweltbilanz weiter zu verbessern.